Schriftgröße:
Volkstanzkreis Rosenheim e.V. Bayern Vernetzt
 
 

Was mach´ ma

 

Die Mitglieder des Volkstanzkreis Rosenheim e.V. vertreten demnächst den Verein am:

 

 

 

wenn es Corona wieder zulässt, dann werden hier wieder unsere Auftritte u.a. eingestellt!

 

 

Als Erstes natürlich tanzen – die Freude am miteinander Tanzen ist das, was uns vorrangig verbindet.

 

Vier Mal im Jahr, zwischen Maria Lichtmeß im Februar und dem Kathreinstag im November, veranstalten wir beim Kistlerwirt in Bad Feilnbach einen Volkstanzabend, zu dem immer gute Tanzlmusi-Gruppen aus der Region aufspielen. Dazu kommt das Maxlrainer Morgentanzl, das wir 2003 zusammen mit dem Kulturförderverein Mangfalltal in Maxlrain e.V. und der Schloßbrauerei Maxlrain  aus der Taufe gehoben haben und seitdem jedes Jahr gemeinsam ausrichten (Termine siehe „Aktuelles“).

 

In Abständen bieten wir einen Volkstanzkurs im Pfarrheim "St. Michael“ in Rosenheim, Westerndorfer Str. 43, in der Nähe der FOS/BOS und der Technischen Hochschule, an. Diese „Breitenarbeit“ wird ergänzt durch unsere Auftritte wie beispielsweise beim Rosenheimer Bürgerfest oder im Rahmen des Kulturprogramms. Dafür haben wir uns ein Repertoire erarbeitet, das viele schöne und teilweise anspruchsvollere Volkstänze aus anderen Gegenden umfasst.

 

Außerdem sind wir ein Verein, der Tracht trägt, und werden wegen unserer Tracht verschiedentlich auch ganz ohne Tanzdarbietung eingeladen. So haben wir uns mehrfach an der Leonhardi-Fahrt in Grafing beteiligt, wir waren beim Treffen der Oberbayrischen Trachten in Neubeuern und beim großen Festzug zum Jubiläum des Rosenheimer Herbstfestes dabei, jedes Jahr sind wir als Rosenheimer Traditionsverein fester Bestandteil bei der Eröffnung des Rosenheimer Herbstfestes sowie beim Erntedankfest.

 

Tanzen ist aber nicht das Einzige, was wir miteinander machen: das Gesellige ist ein wichtiger Teil unseres Vereinslebens. Dazu gehören z.B. Bergwanderungen, Familienausflüge und heimatkundliche Führungen. Außerdem feiern wir gern: Hochzeiten, runde Geburtstage, Faschingsfeiern, Hauseinweihungen, es gibt Einladungen zum Weisert fahren und vieles mehr. Im Verein entstanden auch viele Freundschaften, so manche Paare heirateten.

 

Was wir nicht sind: ein Volksmusik-Ballett, Volkstanz-Profis oder ein geschlossener elitärer Zirkel, der Außenstehenden eher abweisend gegenübersteht. Ganz im Gegenteil – wir freuen uns über jede und jeden, die oder der sich für unseren Verein interessiert, und unsere Übungsabende stehen allen für ein unverbindliches Kennenlernen offen. Nur wenn wir gerade auf einen Auftritt hinarbeiten, ist der Zeitpunkt für ein „Beschnuppern“ etwas ungünstig. Wer wissen will, ob’s zu einem bestimmten Termin „passt“, kann sich über das Kontaktformular gern bei uns erkundigen.