Schriftgröße:
Volkstanzkreis Rosenheim e.V. Bayern Vernetzt
 
 

Historie

Der Volkstanzkreis Rosenheim wird heuer (2019) 53 Jahre alt. Die Gründungsversammlung fand am 01. September 1966 im kleinen Saal des Hotels "Hofbräu" in der Kaiserstraße statt. Es fanden sich damals 33 Frauen und Männer aus der Stadt und dem Landkreis Rosenheim ein, um dem neugegründeten Volkstanzkreis beizutreten. 

In offener Abstimmung wurde Werner Krämer 1966 zum Tanzmeister und Ersten Vorsitzenden gewählt. Er blieb es, bis Herbert Bogensberger (seit 1969 beim Volkstanzkreis) in der Jahreshauptversammlung am 23.06.1970 zum Nachfolger als Erster Vorstand und Tanzlmeister gewählt wurde. Ebenso wurde Maria Gärtner (verh. Bogensberger) aus Bad Aibling zum 2. Kassier gewählt. Drei Jahre später (1973) zum 1. Kassier. Seit dem sind sie für den Volkstanzkreis Rosenheim aktiv.

 

 

Historie

 


Herbert und Maria Bogensberger haben in den nunmehr 48 Jahren weit über 100 Volkstanzkurse, hauptsächlich im Landkreis abgehalten und dabei vielen jungen aber auch älteren Menschen die Freude an den schönen Volkstänzen vermittelt. Sieben VT-Kurse wurden im US-Camp im Bad Aibling - Mietraching abgehalten, denn dort fanden auch amerikanische Ehepaare Gefallen an den alpenländischen Volkstänzen und erlernten diese begeistert. Die Kurse wurden durch das Bildungswerk, durch Privatinitiativen, durch Landwirtschaftsschule und Trachtenvereine vermittelt oder vom Volkstanzkreis angeboten.

Der Volkstanzkreis hat sich seit langem unter den Volkstanzfreunden einen guten Ruf mit seinen öffentlichen Volkstanzveranstaltungen erworben, die seit 1967, davon seit 1971 unter der Leitung von Herbert Bogensberger, mehrmals im Jahr beim Kistlerwirt und von 1982-1991 auch in der Stadthalle Rosenheim, ausgerichtet wurden. Dabei wurde und wird großer Wert darauf gelegt, dass dazu Musikanten aus der näheren Umgebung aufspielen.
 

Über die genauen Termine informieren wir Sie unter dem Menüpunkt "Aktuelles"

 

Historie2